Auf den großen Bühnen der Welt sind sie längst ein fester Bestand..." /> American DJ Crazy 8 Moving Head im Schnell-Test | Lichteffekt

LED-Lichteffekte

Published on Mai 30th, 2014 | by Konstantin Plich

0

American DJ Crazy 8 Moving Head im Schnell-Test

Auf den großen Bühnen der Welt sind sie längst ein fester Bestandteil vieler Shows: Moving Heads, also sich drehende Scheinwerfer. Jetzt bringt der Hersteller American DJ ein Gerät auf den Markt, welches auch für DJs, Alleinunterhalter oder den Heimbereich erschwinglich ist.

Ein bezahlbarer Moving Head mit LED-Technik

Im Prinzip ist der American DJ Crazy 8 recht einfach aufgebaut. Zwei Balken mit jeweils vier nebeneinander angeordneten weißen LEDs machen den Hauptteil des Lichteffekts aus. Diese Leisten lassen sich um die eigene Achse drehen und sind zudem noch an einem schwenkbaren Bügel montiert, wie man ihn von den großen Moving-Heads kennt.

American-DJ-Crazy-8-1

Der Abstrahlwinkel der LEDs beträgt gerade einmal 3,5 Grad, was sehr eng ist. Zur flächigen Ausleuchtung einer Bühne oder Wand ist der Lichteffekt somit nicht geeignet. Hier wird eher auf die Wirkung scharfer, durch den Nebel schneidender Lichtstrahlen gesetzt. Jede der acht LEDs hat mit 8 Watt eine beachtliche Leistung. Leider stehen keine Farben zur Verfügung, der Effekt ist nur in Weiß erhältlich.

Die technischen Daten des American DJ Crazy 8 klingen schon mal spannend:

Moving Head mit sich schnell bewegenden, weißen 8-Zonen-LEDs  Zwei LED-Leuchtleisten, jede mit 4 Linsen, unabhängig voneinander bewegbar
– 3 Betriebsmodi: DMX-Steuerung, Master/Slave & Musiksteuerung
– 3 DMX-Kanalmodi (1-, 7- oder 13-Kanal-Modus)
– elektronische Dimmung: 0 – 100%
– eingebaute, aufregende Musiksteuerungsprogramme
– LED mit Pulse- und Stroboskopeffekt
– digitale 4-Tasten DMX-Anzeige
– Fuß zum Schwenken über 540 Grad, 150 Grad Neigung von den ruckelfreien Schrittmotoren
– extrem langlebige LEDs (ca. 50.000 Betriebsstunden)
– Abstrahlwinkel: 3,5 Grad
– Erhitzt kaum! –  Kann die ganze Nacht im Dauerbetrieb laufen!
– einschließlich Befestigungsbügel für die Befestigung an der Wand oder auf dem Boden
– Sicherungsöse an der Rückseite
– sehr niedriger Energieverbrauch – verbindet mehrere Geräte in einem Stromkreislauf
– IEC AC IN/OUT auf der Rückseite für ein Zusammenschließen der Geräte in Serie (bis zu 4 Crazy 8-Geräte bei 120 V und 7 Crazy 8-Geräte bei 230 V)
– kompatibel mit einfach zu bedienenden UC3-Controller von ADJ (separat erhältlich)
– Leuchtquelle: 8 weiße 8-Watt-LEDs
– Leistungsaufnahme: 90 W (alle LEDs bei voller Leistung)
– Schaltnetzteil: AC 100 V – 240 V 50/60 Hz- IEC-Buchse
– Abmessungen (L x B x H): 414 x 153 x 376 mm
Gewicht: 7,8 kg

Unsere Einschätzung des DJ Crazy 8

Über DMX hat der Benutzer dieses Lichteffektes sehr viele Steuermöglichkeiten. Besonders schön ist die Wahlmöglichkeit, ob man 1, 7 oder 13 Steuerkanäle belegen möchte. Je mehr Kanäle der Crazy 8 von American DJ braucht, desto umfassender lassen sich dezidierte Lichteffekte zaubern. So können im 13-Kanal-Modus alle acht LEDs einzeln gesteuert und die beiden Balken unabhängig von einander bewegt werden.

Insgesamt lässt die Ankündigung des DJ Crazy 8 uns auf einen sehr hellen und für größere Bühnen und Lichtshows gleichermaßen überzeugenden Lichteffekt hoffen. Der Effekt erscheint Anfang Juli 2014 und soll um die 600 Euro kosten. Wenn er hält, was er verpricht, ist dieser Preis durchaus gerechtfertigt. Die Entwicklung eines kleinen Bruders des American DJ Crazy 8, etwa mit nur vier Linsen und farbigen LEDs, wäre ein für den privaten Partykeller wünschenswertes Zukunftsprojekt.

Hier seht ihr den Lichteffekt im Video:



Tags: , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑