Wer in seinen Lichtshows viel mit Shownebel arbeitet, kennt das Prob..." /> Beleuchtete Nebelrampe selber bauen | Lichteffekt

DIY Licht

Published on Mai 5th, 2014 | by Konstantin Plich

0

Beleuchtete Nebelrampe selber bauen

Wer in seinen Lichtshows viel mit Shownebel arbeitet, kennt das Problem: Man startet die Nebelmaschine, nebelt munter drauf los und der Nebel wird von der Maschine gegen die nächste Wand oder unter das Sofa gestoßen. Kurzum er ist überall da, wo man ihn überhaupt nicht brauchen kann. Der Selbstbau einer Nebelrampe soll hier Abhilfe schaffen. Diese Holzschräge wird vor die Nebelmaschine gestellt und sorgt dafür, dass der Nebel aufsteigt und in der Mitte des Zimmers genau dort ist, wo man ihn haben möchte: Vor den Scheinwerfern.

Material:

So geht es:

Der Bau ist relativ einfach: Im Baumarkt lässt man sich die Holzplatten zusägen. Meine Rampe hat eine Grundfläche von 40 mal 40 Zentimetern und eine Höhe von 30 Zentimetern. Die Schräge misst 36 Zentimeter in der Breite und 38 Zentimeter in der Länge.

Zunächst wird ein Kasten mit drei Wänden gebaut, indem man die Holzstücke verleimt und zusätzlich mit Nägeln oder Schrauben fixiert. Zwei weitere Schrauben pro Seitenwand dienen später der Schräge als Auflagestütze. (Diese Schräge geht nicht bis vorn am Kasten, sondern endet 12 Zentimeter vor der Kante, damit Platz fürs Licht bleibt.) Die Gewindeschrauben in der Bodenplatte werden durch selbst gebohrte Löcher geschoben. An ihnen können Scheinwerfer befestigt werden. Wer keinen Bohrer hat, kann diese Schrauben weglassen.

Selbstbau-Nebelrampe-5

Scheinwerfer für indirektes Licht

In die Nebelrampe werden kleine Scheinwerfer oder Lichteffekte integriert. Sie machen aus dem Nebelleiter einen Partyeffekt. Je nach Belieben können kleine Spots (wie der Par 36), Laser oder LED-Scheinwerfer im Inneren der Rampe installiert und immer wieder ausgetauscht werden.

Die Nebelmaschine wird im Abstand von etwa 30 Zentimetern hinter der Rampe platziert. Durch die Holzschräge in der Mitte unserer Kreation wird der Nebel nach oben geleitet.

Selbstbau-Nebelrampe-2

Schon ist sie fertig, die Nebelrampe, die nicht nur Nebel direkt vor der Lichtanlage bündelt und aufsteigen lässt, sondern auch mit verschiedenen Lichteffekten bestückt werden kann. Bei mir bewährt sich der in Rot und Blau mit Lack verschönerte Holzkasten bereits seit 2 Jahren und ich möchte ihn nicht mehr missen.

Übrigens: Auch der kleine Laser Eurolite LAS-8 macht sich im Hohlraum der Rampe äußerst gut. Schräg nach oben an die Decke gerichtete Laser wirken im Raum besonders effektvoll. Vor allem, wenn endlich der Nebel an der richtigen Stelle ist.

Selbstbau-Nebelrampe-4

Tags: ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑