Hier geht es um einen Diaprojektor und keinen Beamer. Der Diaprojekt..." /> Diaprojektor von Reflecta AF-2000 IR im Test

Sonstige Lichteffekte

Published on September 28th, 2015 | by Konstantin Plich

0

Diaprojektor Reflecta AF 2000 IR im Test

Hier geht es um einen Diaprojektor und keinen Beamer. Der Diaprojektor an sich hat schon immer etwas nostalgisches ausgestrahlt. In dem hier vorgestellen Modell Reflecta AF 2000 IR kommt eine starke Lampe zum Einsatz, außerdem verfügt dieser Diaprojektor über einen manuellen Fokus. Das heißt, er zoomt nicht immer hin und her, wenn ein Dia mal weniger scharf ist oder er aufgrund von Nebel keinen Fokus findet. Einmal scharf gestellt, bleibt das Bild scharf – ein in Zeiten des nervigen und fast überall anwesenden Autofokus sehr großer Vorteil.

Warum Diaprojektoren im Trend liegen

Warum hier ein Diaprojektor vorgestellt wird und kein morderner Beamer? Ganz einfach: Diaprojektoren wie der AF 2000 IR von Reflecta sind für Einsteiger, welche einen kleinen Partykeller ausstatten möchten viel kostengünstiger als treure Beamer. Außerdem kann man besonders kreativ werden, wenn es um das Erstellen bunter Dias für die nächste Lichtshow oder Party geht. Der Selbermacher wird sich über einen Diaprojektor als Lichteffekt jedenfalls besonders freuen.

Schöne Dias sind wichtig

Wer einen Diaprojektor als Lichteffekt einsetzt, muss natürlich auch schönes Dias produzieren. Schon in den 60er Jahren hatte man verschieden eingefärbte Öle, welche sich in der Hitze des Diaprojektors zwischen zwei Glasscheiben mischten und hin und her waberten. Daraus ergaben sich besonders psychodelische Lichteffekte.

Die Dias können aber auch einfacher gestaltet werden. Mit einem Fotoapperat, in dem ein Diafilm ist, einfach bunte oder besonders grelle Farben fotografieren reicht meist schon aus. Ein Wald im Morgengrauen wird ebenfalls besondere Lichteffekte hervorrufen, da im Nebel die weißen Sonnenstrahlen zwischen den Baumstämmen wie weiße Streifen wirken.

Dias selbst basteln

Dias können auch wie Gobos professioneller Moving Heads selbt gebaut werden. Man klebt einfach in einen leeren Diarahmen ein doppeltes Stück Alufolie und schneidet dann mit dem Teppichmesser jedes Muster aus, welches man haben möchte. Klebt man diese Aluschablonen auf bunte Dias, so hat man sogar einen farbigen Goboeffekt.

Sind dann die Dias entwickelt und in die dem Diaprojektor Reflecta AF 2000 IR beiliegenden Einschubkassette gesteckt, so kann es auch schon losgehen.

reflecta-diaprojektor-1

Die schwierige Fernbedienung

Die Fernbedienung funktioniert sehr einfach: Drückt man kurz auf die einzige dort befindliche Taste, so wird die Diakassette vorwärts, also zur Linse und zum Lichtaustritt hin, durch den Lichteffekt gezogen und das nächste Dia erscheint. Bei langem Drücken bewegt sich das Ganze in die umgekehrte Richtung. Allerdings ist der Unterschied zwischen „lang“ und „kurz“ für den Projektor sehr klein und es kommt durchaus vor, dass plötzlich das Dia der falschen Richtung angezeigt wird. Das ist besonders während einer Lichtshow natürlich ärgerlich.

Ein weiterer Nachteil des Reflecta AF 2000 IR-Diaprojektors scheinen die technischen Missverständnisse zwischen LED-Spots und dem Diaprojektor zu sein. So ist es fast schon die Regel, dass das Signal der Fernbedienung des Reflecta AF 2000 IR in der Nähe befindliche LED-Spots plötzilch die Farbe wechseln lässt. Wer DMX-Scheinwerfern oder -Lichteffekten statt LED-Spots mit Fernbedienung arbeitet, den dürfte dies allerdings nicht stören.

   Hier Diaprojektor kaufen!

Anwendungsbeispiele

Wer eine Wiese fotografiert und das Dia entwickeln lässt, erhält einen wunderschönen grünen Lichtkegel im Nebel vorm Reflecta AF 2000 IR Diaprojektor.

reflecta-diaprojektor-2

Bücherregal oder Kunstobjekt? Mit einer mehrfach eingeschlitzen Pappe im Diarahmen wird der Diaprojektor zum Goboscheinwerfer, der auch ohne Nebel einiges her macht.

reflecta-diaprojektor-3

Diaprojektor Reflecta AF 2000 IR im Test Konstantin Plich

Lichteffekt.me Testergebnis

Verarbeitung - 100%
Bedienbarkeit - 54%
Effekt/ Performance - 86%
Preis-Leistung - 96%

Summary: Der Diaprojektor arbeitet zuverlässig und verliert auch keine Dias. Das Arbeitsgeräusch ist moderat und die Lampenleistung sehr gut. Einzig die Fernbedienung arbeitet ungenau.

84%


Tags: , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑