DIY Licht

Published on Mai 16th, 2018 | by Konstantin Plich

0

Fünf LED-Lichteffekte für DIY-Leuchten

Die legendäre Serie geht endlich weiter! Es ist schon etwas her, da stellte ich hier fünf LED-Lichteffekte für unter 100 Euro vor. Doch die Seite hat sich entwickelt. Es geht nicht länger nur um die Vorstellung von LED-Licht für Partykeller, sondern auch um Dekoleuchten, gefertigt in der eigenen Werkstatt. Doch welche Lichtquellen sind hier besonders zu empfehlen? Dieser Artikel gibt darüber Auskunft.

3-Watt-Spot von TSSS

Der 3-Watt-Spot von TSSS (Amazon-Link) (diese Firma schreibt sich glatt mit drei S!) ist bestens geeignet, um Spiegelkugeln in Lichteffekten anzuleuchten. Wer in seinen DIY-Projekt also eine 5 oder 10 cm messende Spiegelkugel einbaut, ist mit disem Spot auf der sicheren Seite. Aber auch zum punktuellen Durchleuchten von Landschaften oder 3D-Puzzles wie dem Burgturm hier ist der Spot prima geeignet.

Omnilux LED BC-1

Da wir gerade bei Spiegelkugeln waren: Wer keine solche in einen DIY-Lichteffekt einbauen, aber trotzdem weiße Lichtstrahlen im eingenebelten Partykeller umhertanzen lassen möchte, der greife getroft zum Omnilux LED BC-1 (Amazon-Link). Er passt in jede E-37-Schraubfassung. Leider sind die Lichtstrahlen jedoch etwas verwaschen. Eine echte Spiegelkugel ist im Vergleich etwas schärfer drauf.

LED-Spot 3W oder LED-Fluter 10W

Je nach dem, ob man einen Spot-Effekt oder eine breite Lichtstreuung braucht, kann man natürlich auch einfach einen LED-Spot (beispielsweise in einer E-14-Klemmfassung) oder einen 10-Watt-LED-Fluter (Amazon-Link) benutzen. Besonders die Fluter haben sehr kräftige Farben und machen hinter Pappen mit einzelnen Öffnungen darin eine schlanke Figur.

E-27-Flammen Effekt Lampe

Die Flammen Lampe (Amazon-Link) ist ein ganz besonderer Lichteffekt. So bietet sie verschiedene Betriebsmodi: Von der flackernden Feuersimulation über An- und Abschwellendes orangenes Licht bis zum konstanten Leuchten wird hier alles geboten. Die Modi lassen sich bei den meisten Modellen durch Ein- und Ausschalten wählen. Verbaut werden kann die Lampe in verschiedenen DIY-Dekoleuchten.

Par 36 Pinspot

Zum Schluss mein Lieblingsscheinwerfer. Der gute, alte und bewährte Pinspot Par 36 – selbstverständlich mit Halogenlampe (Amazon-Link) (nur diese bringt den sehr hellen Lichtkegel mit) und in der Version 4515 von General Electric mit dem extra scharf gebündelten Licht, an das keine Billigkopie heranreicht. Was wäre die Welt der Beleuchter ohne den Par 36? Er fehlt in keinem Partykeller zur Aufleuchtung einer Discokugel, und Pink Floyd setzten schon hunderte dieser Spots am vorderen Bühnenrand als monumentale Lichtrampe ein.

Er ist immer da, wenn der Mann von Welt einen scharfen, starken Lichtkegel braucht und macht auch vor DIY-Effekten keinen Halt, solange diese schon etwas größer sind und für eine ausreichende Belüftung gesorgt ist, wie beispielsweise in der Nebelrampe, die mit zwei Par-36-Spots als Uplights arbeitet.

Tags: , , , , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑