Mit dem Beginn der Disco-Welle in den 1970er-Jahren wurde auch ein L..." /> Lichtorgeln - alles über Anwendung und Funktion

LED-Lichteffekte

Published on Januar 2nd, 2014 | by Samuel

0

Lichtorgel – Partyklassiker oder verstaubtes Relikt?

Mit dem Beginn der Disco-Welle in den 1970er-Jahren wurde auch ein Lichteffekt immer beliebter: Die Lichtorgel. Sie besteht in der Regel aus drei bis sechs verschiedenfarbigen sechseckigen Leuchten. Die einzelnen Module sind entweder fest angeordnet oder können – bei fortgeschrittenen Modellen nach Farben und Form beliebig zusammengesteckt werden. Dadurch entstehen effektvolle Arrangements mit den verschiedensten Lichtstimmungen.

Lichtorgel: Oldschool-Partyeffekt mit Beat-Steuerung

Eine Lichtorgel wird nicht wie viele moderne Lichteffekte von einem Lichtjockey gesteuert, sondern leuchtet unterschiedlich je nach dem Bass-, Mitten- und Höhenpegel der gespielten Musik. Die fehlende manuelle Eingriffsmöglichkeit wurde mit dem Aufkommen von modernerer Lichttechnik häufig als Manko gesehen. Für den Heimanwender ist die so genannte Beat-Steuerung jedoch ein Vorteil: Die Lichtshow ist immer passend zur Musik, gerade bei schnellen Titeln kommt der Lichteffekt optimal zur Geltung.

Während ältere Lichtorgeln noch mit gewöhnlichen Glühbirnen (häufig auch Halogen) betrieben wurden, setzen neuere Modelle auf die immer beliebter werdende LED-Technik. Diese bietet viele Vorteile: So haben LED-Lichtorgeln eine geringere Wärmeentwicklung, einen geringeren Stromverbrauch und der lästige Birnenwechsel entfällt. Als LED-Lichteffekt hat die Lichtorgel sich so ihren festen Stammplatz in vielen Partykellern, in Clubs und auf kleineren Bühnen erarbeitet.


Da geht ein Licht auf: Wieviele Lampen dürfen es sein?

Beim Kauf stellt sich zunächst die Frage: Drei Lampen oder sechs Lampen? Hierbei ist zu beachten, dass Lichtorgeln mit sechs Lampen häufig Lauflichter sind. Im Takt der Musik springt der Effekt von einer Farbe zur nächsten. Bei dreiteiligen Geräten sind die Leuchten mit den Höhen, Mitten und Tiefen der Musik verbunden. Je nach gespielter Musik flackert der Lichteffekt dadurch eher unruhig. Angesichts des geringen Preisunterschieds lohnt sich ein Blick auf die größeren LED-Lichtorgeln mit sechs Farbmodulen.

Unser Fazit zur Lichtorgel als klassischer Partyeffekt

Die LED-Lichtorgel von McVoice ist ein einfacher Lichteffekt der sich gut für Einsteiger eignet. Die Bedienung ist unkompliziert und geht leicht von der Hand. Da es sich um einen automatischen Lichteffekt handelt, kann man nur wenig Einfluss auf das Geschehen nehmen. Dafür bekommt man mit der Lichtorgel ein Gerät, welches in wenigen Minuten einsatzbereit ist und zuverlässig für Stimmung und Atmosphäre sorgt. Nicht zuletzt verbreitet die Lichtorgel den schönen Charme der Blütezeit der Disco-Musik und erweist sich auch in der LED-Variante als echter Partyklassiker.

   Hier Lichtorgeln günstig ordern

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑