Jetzt wird eine Lichtrampe gebaut. Dieser Lichteffekt ist sehr gut z..." /> Selbstbau Design-Lichtrampe

DIY Licht

Published on September 15th, 2016 | by Konstantin Plich

0

Dekoleuchte Lichtrampe selbst bauen

Jetzt wird eine Lichtrampe gebaut. Dieser Lichteffekt ist sehr gut zum Hinstellen im Wohnzimmer oder der Essnische in der Küche geeignet. Doch er macht sich auch gut als Dekoleuchte in Chillout-Areas auf deiner nächsten Party. Es handelt sich in der von mir gebauten Version um einen reinen weißen Effekt, bunte LED-Stripes können allerdings auch eingebaut werden, um Farben darzustellen.

Vorbild Pink-Floyd-Lichteffekt

Vorbild ist wieder einmal ein von Pink Floyd entwickelter Lichteffekt, und zwar eine Lichtrampe an der vorderen Bühnenkante. Hunderte von Par-36-Brennern waren in dieser Lichtrampe verbaut. Pink Floyd investierten Mitte der 80er fast ihr gesamtes Vermögen nicht nur in Anwälte, um den Namen weiter tragen zu können, sondern auch in das Design einer Bühne und Lichtshow, die ihres Gleichen sucht. Der nur bei drei Songs eingesetzte Lichteffekt „Par-36-Rampe“ war ein absolutes Highlight der Lichtshow.

Funktionsprinzip der Lichtrampe

Es ging darum, beispielsweise bei Comfortabely Numb, parallele Lichtstrahlenbündel in den Nebel vor der Bühne zu schicken. Bei Open Airs, wo es mit dem Nebel vor der Bühne schwierig war, sah die aus weißen Lichtpunkten bestehende Vorderkante der Bühne immernoch sehr inposant aus – wie ein Meer von Kerzen oder Feuerzeugen. Während dem wilden Run like Hell konnten die Spots in der Rampe sich noch um die Achse drehen, auf der sie in 8er-Reihen montiert waren. Die gesamte Front der Bühne schien dann zu kippen und sich zu bewegen die der Bug eines Schiffes in rauher See. Solch eine Rampe kann man relativ einfach nachbauen, auch wenn das bewegungselement leider fehlt.

Folgendes Material wird benötigt:

  • Lüftungsblech für Türen, 40 x 8 cm
  • Platte Pappel 6 mm, 41 x 20 cm
  • Platte Pallel 6 mm, 41 x 26 cm
  • Latte (6 cm breit) mit Länge 40 cm
  • 2 Latten (6 cm breit) mit Länge 25 cm
  • LED-Langfeldleuchte ca. 31 cm
  • Leim
  • Säge

Als esrstes wird ein Dreieck in einer der Längskanten der größeren Platte gesägt. Dort hindurch führen wir am Ende das Kabel des Lichteffekts. Dann leimen wir die Stücke der 6-cm-Latte auf die größere der beiden Platten. Hierbei am Besten schon das Lüftungsblech einsetzen, damit es am Ende genau passt. Danach wird (siehe Foto) auf den hohlen Lichteffekt die kleinere Hozplatte geleimt.

Lichtrampe-1

Einbau der (weißen) Leuchte

Nun kommt der Einbau der Langfeldleuchte. (Sie wird oben in den Lichteffekt gesetzt, indem wir das Lüftungsgitter (welches ja nicht verleimt ist) kurz abnehmen.) Dies kann eine LED-Leuchte sein, aber auch Multicolor-LED-Stripes sind denkbar. Als Purist nehme ich ganz nach dem Vorbild von Pink Floyd jedoch weißes Licht.

Die Lichtquelle sollte länglich sein und keine große Leistung haben, da sie sonst das Holz zu sehr erhitzt. Das Kabel des Lichts wird durch das vorhin gesägte Dreieck/Loch nach draußen geführt. Nun heißt es: Nebelmaschine an und den Industrial-Look des neu kreierten Lichteffekts genießen.

Lichtrampe-3

Tags: , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑