Sie sind längst Kult: Die Mathmos Space Projektoren werfen ihr Lich..." /> Mathmos Space Projector im Test | Lichteffekt

Stimmungslicht

Published on Februar 5th, 2014 | by Lukas

0

Mathmos Space Projector im Test

Sie sind längst Kult: Die Mathmos Space Projektoren werfen ihr Licht durch eine sich langsam drehende, farbige Ölscheibe. An der Wand entstehen so immer neue kunterbunte Lavawelten. Die verschiedenen Farben überlagern sich bei jeder Drehung neu und ergänzen sich so zu neuen Effekten.

Ausstattung

Der Mathmos Space Projector verfügt über ein Gehäuse, welches wahlweise aus schwarzem oder silber lackiertem Kunststoff gefertigt ist. Seine kleinen Füße verleihen der Dekoleuchte einen stabilen Stand. Über einen externen Trafo wird das Gerät mit Strom versorgt. Weitere Bedienelemente oder Einflussmöglichkeiten auf den Effekt gibt es nicht. Wer professionell mit dem Space Projector arbeiten will, wird könnte so zum Beispiel eine fehlende DMX-Schnittstelle vermissen. Im Lieferumfang befindet sich eine Ölscheibe in der gewünschten Farbkombination (rot/gelb, blau/rot, violett/rot, violett/grün, blau/gelb, blau/grün und violett/blau). Da die Ölscheiben mit rund 30 Euro nicht ganz günstig sind, sollte man hier schon gleich zu Beginn seine Lieblingsvariante wählen.

Mathmos Space Projektor in Schwarz

Aufbau und Bedienung

Die Bedienung des Mathmos Space Projectors ist sehr einfach: Der Stecker des Trafos wird in die Steckdose gesteckt. Dann schiebt man das gewünschte Ölrad/Ölscheibe in den dafür vorgesehenen Einschub am Projektor. Die Schärfe des Effektes kann mit Hilfe eines Drehrades am Objektiv justiert werden. Mit dem Abstand des Projektors zur Wand muss man etwas experimentieren. Die Ölscheiben erzeugen einen sich ständig ändernden „Lava-Effekt“ an der Wand oder der Decke. Je weiter das Gerät von der Wand entfernt steht, desto größer aber auch unschärfer wird die Projektion. Der Effekt selbst kann geschwenkt werden, doch ist der mögliche Radius nicht allzu groß. Wer das Bild senkrecht über sich an die Decke projizieren möchte, muss leider selbst eine Konstruktion basteln, da der Schwenkradius hierfür nicht ausreicht.

Fazit

Der Mathmos Space Projector versetzt den Betrachter mit seinen bunten Farbwelten immer wieder aufs Neue in Erstaunen: Der Lichteffekt zaubert immer wieder neue zufällige „Unterwasserwelten“ an die Wand. Der Lichteffekt erinnert dabei nicht von ungefähr an eine Lavalampe. Es ist einfach unglaublich entspannend sich die Projektion anschauen und zu sehen, wie die Farbflächen immer wieder neu verlaufen. Positiv auch, dass die Ölscheiben gewechselt werden können und so immer wieder neue Farbkombinationen möglich sind. Mit den neuen Motivscheiben erweitert sich das Spektrum um neue Effekte, die zudem mit den bisherigen Filtern kombiniert werden können. Die Bedienung des Space Projektors ist selbsterklärend, dafür gibt es praktisch keine Möglichkeiten selbst Einfluss auf den Lichteffekt zu nehmen. Der Space Projektor ist aus Kunststoff gefertigt, aber solide verarbeitet. Auch nach längerem Betrieb wird das Gerät nur handwarm. Da das Öl durch die Wärme des Lichtes erst flüssig wird, gibt es leider keine stromsparende LED-Variante des Effektes. Negativ schlägt der hohe Preis zu Buche: Mit 130-140 Euro ist der Space Projector kein günstiger, aber dennoch ein einzigartiger Lichteffekt, der lange Freude bereitet.


Mathmos Space Projector im Test Lukas

Lichteffekt.me Testergebnis

Verarbeitung - 74%
Bedienbarkeit - 86%
Effekt / Performance - 92%
Preis-Leistung - 50%

Summary: Schaltet man den Mathmos Space Projektor an, dann ist der Aha-Effekt bei den Zuschauern sicher. Im Handumdrehen zaubert das kompakte Gerät eine loungige Lava-Welt an die Wand. Wie bei Deko-Effekten üblich gibt es leider kaum Einstellmöglichkeiten. Der Preis des Mathmos könnte niedriger sein.

76%


User Rating: 3.8 (3 votes)

Tags: , ,


About the Author

Lukas

interessiert sich besonders für moderne LED-Lichteffekte. Wenn bunte Farbstrahlen den Nebel durchteilen und Effekte in spannungsvoller Kombination aufblitzen, dann ist er begeisterter Zuschauer. Doch auch Deko-Effekte für Zuhause stellt er gerne in seinen Testberichten vor.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑