Aus der klassischen Disco und auch dem Partykeller sind sie nicht we..." /> ADJ Pinspot LED Quad im Test | Lichteffekt

Scheinwerfer

Published on Dezember 26th, 2014 | by Konstantin Plich

0

ADJ Pinspot LED Quad im Test

Aus der klassischen Disco und auch dem Partykeller sind sie nicht wegzudenken: Kleine Spotstrahler, die einen meist recht engen Lichtkegel in den Nebel und einen kleinen, konzentrierten Punkt an die Wand oder an eine Spiegelkugel werfen. Zu den klassischen Modellen zählt der Par 36, der einen besonders hellen Beam zaubert. Doch dieser Halogenscheinwerfer hat nur sehr begrenzte Farbwechselmöglichkeiten.

Handlicher LED-Lichteffekt

Als moderne Alternative bietet sich der Mini-Lichteffekt Pinspot LED Quad an, der wie der Name schon sagt, mit einer 4-fach-LED arbeitet. In dieser LED sind eigentlich 4 kleine LEDs zu einer großen zusammengefasst. Die 4 Farben (Weiß, Grün, Rot und Blau) lassen sich dank der mitgelieferten Fernbedienung zu insgesamt 8 Farben plus Weiß mischen. Allein bei der Farbe Weiß kommt die weiße LED ins Spiel. Die bunten LED-Segmente sind im weißen Modus allerdings auch am Leuten. So erhält man ein sehr helles, weißes Licht, das besonders für die Beleuchtung von Spiegelkugeln interessant erscheint.

Der Pinspot von American DJ kann aber nicht nur viele Farben reproduzieren, sondern ist auch besonders klein und leicht. Das Plastikgehäuse hat am L-förmigen Haltebügel eine viel zu weiche Plastik-Beilegscheibe, die ich sofort gegen eine aus Metall ausgetauscht habe, überzeugt aber ansonsten durch große Stabilität.

Lichteffekt ADJ Pinspot Quad

Leicht unsaubere Farbmischung

Werden Farben abgerufen, so mischen die verschiedenfarbigen LED-Segmente des American DJ Pinspot LED Quad sich zu einer Farbe. An der Wand kann man jedoch leicht unsaubere Ränder der einzelnen Mischfarben erkennen und auch direkt vorm Scheinwerfer sieht, was mal Gelb werden soll, doch arg nach Rot und Grün aus:

ADJ-Pinspot-RGBW-klein(9)

Fazit Mini-Scheinwerfer

Ansonsten ist der Scheinwerfer mit seiner Bedienung über die Fernbedienung natürlich etwas eingeschränkt. Der Vorteil liegt aber darin, dass man überhaupt kein DMX-Pult benötigt und trotzdem sehr schöne Farben oder eingebaute Programme mit Farbwechseln abrufen kann. Zwar besitzt der Effekt keine Merkfunktion, sondern fängt beim Einschalten zunächst mit einem munteren Farbwechsel an. An der Fernbedienung gibt es aber einen sehr hilfreichen Knopf, über den der Lichteffekt auch mit einer bestehenden Farbe ein- und ausgeschaltet werden kann. Ganz oben ist übrigens zu sehen, wie der Lichteffekt in dem erst kürzlich gebauten Leuchtturm für Farbspektakel sorgt.

   Hier ADJ Pinspots vergleichen!

ADJ Pinspot LED Quad im Test Konstantin Plich

Lichteffekt.me Testergebnis

Verarbeitung - 82%
Bedienbarkeit - 60%
Effekt/ Performance - 80%
Preis-Leistung - 84%

Summary: Der kleine LED-Scheinwerfer überzeugt durch kräftige Farben und eine handliche Bauart. Leider ergeben sich Farbränder in der Projektion. Er reagiert nicht besonders gut auf die Signale der Fernbedienung.

76%


User Rating: 3.4 (1 votes)

Tags: , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑