Hier stelle ich einen Laser von der Firma American DJ vor, der einen..." /> Kaufberatung zu Sternenhimmel Projektor Micro Galaxian II

Lasereffekte

Published on August 8th, 2016 | by Konstantin Plich

0

Sternenhimmel-Laser ADJ Micro Galaxy II

Hier stelle ich einen Laser von der Firma American DJ vor, der einen sehr breiten Abstrahlwinkel hat. Dieser Winkel wird nicht wie bei anderen Lasern durch zuckende Spiegel erreicht, welche den Laserstrahl durch den Raum werfen oder über eine Wand tanzen lassen.

Aufgepasst bei Laserstrahlung

Der breite Abstrahlwinkel ist allerdings auch ein Nachteil. Denn Laserstrahlung ist in praktisch jeder Dosierung schädlich für die Augen. Daher sollte man nie in einen Laser schauen. (Schon deshalb empfiehlt sich beim Einsatz des Lasers die Installation über Augenhöhe und zusätzliche Ausrichtung des Lasers an die Decke, damit die Augen nicht betroffen werden.)

Wie man auf diesem Foto sehen kann, besticht der Lichteffekt durch die Projektion sehr vieler sich bewegender Punkte. Er empfiehlt sich daher auch als Heimplanetarium. Denn die von mir ansonsten recherchierten Heimplanetarien gaben qualitativ laut Kundenrezensionen nicht viel her. Der ADJ Micro Galaxy II kann hier als Ersatz fungieren, wenn man keine wirklichen Sternbilder, sondern eben nur leuchtende Punkte ausreichend findet.

Sternenhimmel-Laser-adj-3

Laser Lichteffekt mit Nebel

Wenn erstmal die Nebelmaschine angeworfen wurde, zeigt sich jedoch das volle Potential des Lichteffekts. Der Micro Galaxy II von American DJ ist ein Partylicht, welches – wie die meisten – besonders gut zur Geltung kommt, wenn man es im Nebel betrachtet. Siehe dieses Foto:

Sternenhimmel-Laser-adj-1

Komplette Steuerung per Fernbedienung

Bei Nebel schlägt er richtig zu. Damit man diesen Lichteffekt auch richtig genießen kann, muss man ihn natürlich noch ansteuern können. Die Steuerung geschieht dankenswerter Weise nicht über DMX, was immer etwas umständlich ist, da man ein Pult braucht, und erst recht nicht über Mikrofon (außer in einer bestimmten per Fernbedienung gewählten Funktion), da Sound-to-Light-Steuerungen oftmals sehr schwammig und für wirkliches Lichtdesign nicht zu gebrauchen sind.

Durch die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung hat man vollen Zugriff auf die verschiedenen Farben des Lasers. So lassen sich die rote und grüne Diode einzeln ein- und ausschalten. Siehe die ausschließlich roten Laserstrahlen des American DJ Micro Galaxy II im Titelbild dieses Artikels. Auch die Geschwindigkeit ist einfach und in vielen kleinen Stufen zu regeln. Vom wilden Umherschwirren der Beams bis hin zu entspanntem und langsamem Kreisen der Strahlen ist alles möglich.

   Hier Laser ordern

Sternenhimmel-Laser ADJ Micro Galaxy II Konstantin Plich

Lichteffekt.me Testergebnis

Verarbeitung - 88%
Bedienbarkeit - 90%
Effekt/Performance - 100%
Preis-Leistung - 94%

Summary: Dieser Laser bekommt Bestnoten. Sicher eine Chinaware, besticht er doch mit stabilem Metallgehäuse. Dank Fernbedienung lassen sich wilde, aber auch ruhige Lichtshows abrufen. Die Strahlen sind recht hell und die Farben intensiv.

94%


Tags: , , , ,


About the Author

Konstantin Plich

interessiert sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr für Lichteffekte. In seiner Freizeit gestaltet er gerne kreative Lichtshows und experimentiert mit Licht, Sound und Stimmungen. Als Gründer des Lichteffekt-Magazins ist er immer offen für neue Entwicklungen in der Lichttechnik.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑